Ästhetische Bildung an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen

Die Pädagogische Hochschule St. Gallen (PHSG) hat einen Profilschwerpunkt Kunst - Kultur - Kommunikation. In der Ausbildung zur Lehrperson haben die musisch gestalterischen Bereiche generell eine zentrale Bedeutung. Die PHSG als Ausbildungsstätte soll einen Beitrag leisten, so dass die zukünftigen Lehrpersonen Kunst- und Kulturvermittlung als Teil ihres Berufs erfahren und verstehen lernen. Auch ist es der PHSG ein zentrales Anliegen, Praxis und Theorie miteinander zu verknüpfen. Dadurch leistet sie im Bereich Kunst und Schule pädagogisch gestützte Mitarbeit.
Durch die Kontakte mit Kunstschaffenden, Kunst-, Kultur- und andern Organisationen, die sich für Kunst- und Kulturvermittlung einsetzen, ist inzwischen ein dichtes Netzwerk entstanden.

Im PHSG Studiengang Kindergarten und Primarschule (Standort Rorschach) wird die Begegnung mit Kunst alle 2-3 Jahre durch einen Artist in Residence unterstützt. Eine Künstlerin, ein Künstler oder eine Gruppe Kunstsc
haffender arbeitet für ein Semester bzw. ein halbes Jahr an der PHSG. Er oder sie gibt den Studierenden, aber auch der Öffentlichkeit in der Region, Einblick in das eigene künstlerische Schaffen und bietet den Studierenden vielfältige Lehr-/Lernangebote.

Zudem arbeitet die Arbeitsgruppe Ästhetische Bildung seit 2003 an der Verknüpfung von Theorie und Praxis. Daraus sind folgende Beiträge entstanden:



-          Die Vorlesungsreihe Ästhetische Bildung während zwei Semestern

-          Die Tagung Kunstspiegelungen zwischen Schule und Alltag (2006)

-          Das Buch Schule muss schön sein- Facetten eines ästhetischen Bildungsauftrags (2007)

-          Masterarbeit Evaluation - empirische Studie zu Merkmalsausprägungen von 7 MUS-E Projekten aus Sicht der Lehrpersonen und Kunstschaffenden (2010)

Die Arbeitsgruppe MUS-E@phsg setzt sich auf der Volksschulstufe für Kunst in der Schule ein, indem sie regionale MUS-E Projekte koordiniert und organisiert. Bisher wurden zwei Pilotprojekte an der Im-puls Schule Rorschach durchgeführt und dokumentiert. In den Gemeinden Rorschach, Sevelen und  Trogen werden 2010- 2012 MUS-E Progamme durchgeführt, weitere sind in Vorbereitung.

Ziel von MUS-E @phsg ist die Einbindung von Studierenden, welche die MUS-E Projekte mit dokumentieren und an Reflexionsgesprächen dabei sein können. So können die unterschiedlichen Rollen und die Zusammenarbeit von Kunstschaffenden und Lehrpersonen hautnah erlebt werden.



PH SGKontakt:
www.phsg.ch
adriana.buechler@phsg.ch
elisabeth.karrer@phsg.ch