Steckbriefe MUS-E Artists

Anna Friedli



Kunstsparten
Sprechtheater
Musiktheater
Musical/Oper/Operette
Figurentheater / Schattenspiel / Pantomime

 

Künstlerische Erfahrungen Schauspielerin und künstlerische Leitung bei Theater oktopus, 'Theater für Kinder und ihre Erwachsenen'
in folgenden Produktionen:
"Hakims Geschichten"
"Der Traumtanz des Hugo Hug"
"Wo die wilden Kerle wohnen"
"Schuh im Kopf"  (Tournee in Österreich)
"Jakob und Luise" , Theater im Schulzimmer
"Tak Tik"  
(Tournee in Deutschland)
"WRA SI WRA NO", Koproduktion mit KIKO (Kinderkonzerte Bern)
"Krizzon", in Zusammenarbeit mit dem teatro del Sole , Italien
"Der elfte Text"
"CECYLIA", in Koproduktion mit teatr WIERZBAK Polen

Autorin und Sprecherin von Hörspielen, Kinderclub, Radio DRS

Geschichtenerzählerin im Schlachthaus Theater, Bern

"Speck und Bohne", Geschichtenprogramm mit Andi Hug, Musiker



Anna Friedli ist Mitglied von ACT(Berufsverband der freien Theaterschaffenden Schweiz) und Astej (Association suisse du théâtre pour l'enfance et la jeunesse) und TPS (Fachverband Theaterpädagogik Schweiz)
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder

Theaterpädagogische Tätigkeiten mit Kindern und Jugendlichen

Seit 1990 jährlich mehrere theaterpädagogische Projekte an Schulen auf der Volksschulstufe in der Stadt und im Kanton Bern

Seit 1995 Mus-E Künstlerin (Kunstvermittlung an Schulen in der Stadt Bern)

Projektwochen Fachmittelschule, Neue Mittelschule Oberaargau


Leitung des Freikurses "Theater für Jugendliche" der Stadt Thun

Leitung des Jugendtheaterclubs „U18“ am Schlachthaus Theater Bern

Leitung von Theaterworkshops für Kinder am Schlachthaus Theater Bern

Projektwoche an der Primarschule Heimberg. Konzep und Regie einer Aufführung mit 150 Kindern und Jugendlichen zum Gemälde "Kinderspiele" von Pieter Breughel

Theaterprojekt Gymansium Neufeld, Bern

Erarbeiten einer Performance am Gymnasium Kirchenfeld, Bern

Anstellung für Theaterarbeit mit Jugendlichen an der Internatsschule Diapason, Wilderswil

Co-Leitung der Theatergruppe Gymnasium Kirchenfeld, Bern


Theaterprojekt Blindenschule Zollikofen

 


Theaterpädagogische Tätigkeiten mit Erwachsenen / Lehrer/innenfortbildung

Weiterbildungskurse und Workshops für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Schultheater

Fachexpertin für Schultheaterberatung an der Berner Schulwarte (heute: PHBern IBM)

Dozentin für Körper-Stimme-Bewegung an der Schule für Krankenpflege Lindenhof, Bern

Lehrerinnenfortbildungskurs, Luxemburg

Theaterwoche mit der Lehrerschaft der HPS Thun

Lehrauftrag am Sekundarlehramt der Universität Bern (theaterpädagogische Zusatzausbildung)

Leitung einer Maskenspielgruppe Bern

 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E

Seit 16 Jahren unterrichte ich Theater in multikulturellen Klassen der Stadt Bern im Rahmen des Mus-E  Programms. Die Kinder stammen meist aus bildungsfernem Milieu und sind in der deutschen Sprache nicht gewandt.

Es erfüllt mich immer wieder mit grösster Befriedigung, diesen Schülerinnen und Schülern das Theater mit all seinen sinnlichen Erfahrungen und den Umgang mit der deutschen Sprache näher zu bringen, mit ihnen zu arbeiten. Zu sehen, wie sich die Kinder und die Klasse während des kreativen Prozesses entwickeln und sie eine Aufführung realisieren, gibt mir Hoffnung für die Zukunft dieser Kinder.

Das Muse Programm ist eine nachhaltige Investition in unsere Gesellschaft. Yehudi Menuhin sei Dank.

 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus

Ich hole die Kinder und Jugendlichen dort ab wo sie sind und fördere sie individuell.

Jede Schülerin, jeder Schüler durchlebt einen sichtbaren Entwicklungsprozess während des Projekts. Durch das Theaterspiel entdecken sie ohne Leistungsdruck ihre Kreativität, überschreiten Grenzen und erleben Erfolg. Mit einfachsten Mitteln kreieren wir wirkungsvolle Bühnenbilder und Kostüme und rücken sie ins richtige Licht.

Die abschliessende Aufführung bringt der Klasse Zusammenhalt und gegenseitigen Respekt. Das Publikum wird berührt und ist begeistert.

 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz Meine Muse-Theaterprojekte entwickle ich mit der jeweiligen Klasse zusammen. Der Inhalt, das Thema wird auf die Gruppe abgestimmt. Das kreative Projekt ist prozessorientiert, endet aber meistens mit einem Endprodukt, einer Aufführung, was aber nicht zwingend ist. Wenn es sich ergibt, arbeite ich gerne mit Künstlerinnen und Künstlern anderer Sparten zusammen, insbesondere der bildenden Kunst und der Musik. Auch interessieren mich Projekte mit mehreren Klassen oder einer ganzen Schule.
 

« zurück