Steckbriefe MUS-E Artists

Michael Jaks



Kunstsparten
Skulpturen

 

Künstlerische Erfahrungen Zahlreiche Ausstellungen im Dreiländereck & München.
Auftragsarbeiten.
Live Performences an verschiedenen Veranstaltungen z.B.in "Ferret-art", im Art-Dorf Ötlingen und am bundesweiten Aktionstag "Kultur gut stärken".
Durchführung von Bildhauerkursen in der Toskana.

 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder Zahlreiche mus-e Projekte an Primarschulen in Basel.
Bildhauerei mit Jugendlichen an einer Hauptschule.
Kurse bei mir im Atelier.
Ferien-Workshops bei Werkraum Schöpflin-Stiftung.
Kurse an den Volkshochschulen Grenzach Whylen und Steinen.
Bildhauerkurse mit Menschen mit einer Behinderung beim Bildungsclub Basel.
 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E Ich möchte Kindern ein bleibendes Erfolgserlebnis ermöglichen. Gerade für Kinder (oft Jungs) die mit dem normalen Schulstoff Mühe haben, immer wieder Misserfolge einstecken müssen, ist dies eine Gelegenheit auch einmal positiv auffallen zu können.
In Zeiten von Multimedia (TV & Spielkonsolen) will ich die Kreativität der Kinder anregen, aufwecken und zeigen was es für tolle Möglichkeiten gibt um seine Freizeit auszufüllen. Vielleicht wird auch mehr daraus. So wie bei mir damals?



 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus In diesem Projekt dürfen die Kinder einmal ihre Kräfte zeigen.
Es ist ein Kraftakt, bis so ein Ytong-Stein durchgesägt ist. Auch der Umgang mit Hammer und Meissel erfodert Kraft und Geschicklichkeit. Hier geht es auch etwas lauter zu als im Regelunterricht, es klopft und hämmert und man unterhält sich angeregt - nur nicht zu viel, sonst verpasst man den Anschluss, man möchte ja auch fertig werden. Zwischendurch gibt es Werkbetrachtungen wo das kritische, nicht leicht zufriedenstellende Auge des Bildhauers korrigierend eingreift. Neben dem kennenlernen der bildhau Techniken und der Werkzeugkunde erfahren die Kinder etwas aus dem Leben und wirken eines Steinbildhauers. Mittels Bildmaterial lernen die Kinder bekannte Bildhauer/Künstler und Architekten kennen. Abschliessend findet eine Vernissage/Ausstellung statt, an der die Kinder voller Stolz ihre Werke den Eltern zeigen können.

 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz Wichtig ist mir, das die Kinder Freude am plastischen Gestalten Haben. Die Arbeit am Stein erfordert viel Geduld und Durchhaltevermögen, da braucht es immer wieder kleine Erfolgserlebnisse/Teilerfolge um sich weiter motivieren zu können. Wenn dann schlussendlich der Stein bezwungen ist, blicken die Kinder voller Stolz auf ihre Werke. Sie haben etwas schönes in diese Welt gestellt. Sie haben die Erfahrung gemacht, das es sich lohnt an einer Sache dran zu bleiben und das es Höhen und Tiefen gibt.
Durch all das hindurch begleite ich die Kinder während des Projektes und erzähle aus meinem Bildhaueralltag - der sich so wie beschrieben gestaltet.
Die Kinder sollen ganz individuell, ihren Fähigkeiten entsprechend arbeiten dürfen.
Ich greife nur assistierend ein, damit sie ihren eigenen Stil/ Ausdruck finden können.

 

« zurück