Steckbriefe MUS-E Artists

Burri Birgit



Kunstsparten
Tanz: Improvisation
Malerei

 

Künstlerische Erfahrungen Ausstellungen/Performance

seit 1995 regelmässige Ausstellung, meist mit Lesung eigener Texte, manchmal mit eigener Tanzperformance, oft in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern aus dem Bereich Tanz und Musik.
Viele Jahre künstlerisches Schaffen im Bereich der Malerei. Durch Begegnung mit der realistischen Bühnenmalerei im Schauspielhaus Bochum/D werden die Bilder lange Zeit davon beeinflusst. Es entstehen photorealistische Darstellungen vor allem von den Wellen des Meeres, Delfinen und Walen. Später verlasse ich vollkommen die realistische  Darstellung. Die Malerei wird zum Werkzeug der persönlichen Entwicklung, im Sinne, dass ich deren transformative Kraft entdecke und lerne von ihr in die Stille und Verbundenheit geführt zu werden.

 
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder

Bewegungspädagogin nach Dore Jacobs, Essen/D, Freischaffende Künstlerin, Ausbildungs- und Intensivseminar Arno Stern, Paris
Durchführung verschiedener Kinderprojekte im In- und Ausland: SOS Kinderdorf Trogen, Kunstprojekt mit Strassenkindern im ‹teatro la luna›, Argentinien und mit Jugendlichen Lakota-Indianern in Zusammenarbeit mit dem Kinder-und Jugendprojektekt ‹Pispiza›, USA, Ferienpass Biel, Kinderferienlager in Ligerz in Zusammenarbeit mit Kovive Schweiz- Ferien für Kinder in Not. Mal- und Bewegungskurse für Kinder in Biel und Umgebung, Leitung einer Kinder-Aikidogruppe, Kunstprojekte an Schulen (Mus-e. ch und Kids-Liste Kanton Bern)

 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E

Ich bin der Überzeugung, dass wenn wir an einer gesunden Welt arbeiten wollen, Kunst ein unzertrennlicher Faktor dieser Arbeit ist, da sie hilft alle Emotionen in ein lebendiges, konstruktives Sein zu integrieren.
Dieses Werkzeug kann die Kunst nur dann sein, wenn sie in einem urteilsfreien, geschützten Rahmen stattfinden kann. Meines Erachtens ist es absolut genial, dass KünstlerInnen über einen längeren Zeitrahmen in die Schule kommen dürfen, welche selbst im künstlerischen Bereich ein Urteil zu fällen hat. Ich versuche den Kindern, die Angst vor "richtig" und "falsch" zu nehmen. Dadurch kann es die Kraft der Malerei spüren, die lebendig macht und der eigenen Persönlichkeit und der Gemeinschaft Ausdruck verleiht.

 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus Wir können in der Klasse grosse Gemeinschaftswerke auf Leinwand malen, die die Zusammenarbeit fördern und herausfordern. Das Resultat wird bunt und lebendig und verbindet die Gruppe auch noch nach der Fertigstellung. Weitere Gruppenarbeiten können sein: erfinden einer  Bildergeschichte mit dem Kamishibai, Totempfahl bemalen, Kunstzaun herstellen, Bäume mit Pigment bemalen oder Fahnen malen.
Bei dem individuellen Malen gibt es auch viele abwechslungsreiche Ideen:  freies Malen ohne Vorgabe, Herstellung von Pflanzenfarben, Wunschstock bemalen mit Feuerritual, das eigene Krafttier darstellen, Wut und Freude ausdrücken oder zu verschiedenen Themen malen, welche auch im Unterricht vorkommen.

Ich habe die Möglichkeit Malerei und Bewegung zu verbinden. In der Bewegungsarbeit wird die Ausdruckskraft, das Körpergefühl und die Spontanität des Kindes gefördert.
 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz

In der Malerei gebe ich den Kindern immer wieder die Möglichkeit selbst zu entscheiden, was sie malen möchten. Dieser Freiraum wird von den Kindern mit Vergnügen entgegengenommen. Anleitung zur Umsetzung bestimmter Projekte dienen der Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten und lässt gleichzeitig Platz für individuellen Einfallsreichtum. Die SchülerInnen werden angehalten sorgsam mit dem Material umzugehen.

 

Weitere Informationen zu meinen Angeboten finden Sie unter: www.birgitburri.ch oder bei Bildung und Kultur Kanton Bern.

 

« zurück