Steckbriefe MUS-E Artists

Regula Wirth



Kunstsparten
Sprechtheater
Figurentheater / Schattenspiel / Pantomime
Zirkus

 

Künstlerische Erfahrungen - Aus und Weiterbildung zur Trainerin für Theater, Schauspielerin, Mime und Clownin am Schwagerinstitut in Olten. 
- Mitarbeit am Theaterinstitut Schwager in Olten
- Kurse in der Scuola Dimitri, Carlos Martinez, Birkenmeyer
- 8 Jahre Schauspielerin Improtheatergruppe Dito
- Seit 2014 Jahren mit Peter Uhlmann als Duo Re-peat 
- Mus-e Künstlerin seit 2008
- In Ausbildung zur Dramatherapeutin (dramatherapie.ch)
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder - Pädogisches Werkzeug im ersten Beruf als Kindergärtnerin erworben ;-) - Mehrere Projekte für Mus-e - Mutter von 3 Kindern
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder - Pädogisches Werkzeug im ersten Beruf als Kindergärtnerin erworben ;-) - Mehrere Projekte für Mus-e - Mutter von 3 Kindern
 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E Mich fasziniert die Idee von Mus-e die Künste an die Schule zu bringen:
Den Mut zu haben, Lektionen mit einem Kunstfach zu ersetzen und trotzdem - oder gerade darum- mit dem Schulstoff durch zu kommen.
Ich bin überzeugt, dass durch Kunst wichtige "Lebensziele" gefördert werden. Kreative Menschen finden kreative Lösungen, das gibt Vertrauen in sich und das Leben.
 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus Die Philosophie, die ich im Schwagertheater kennengelent und "mitgenommen" habe macht meine Worshops besonders.

Jeder Mensch ist ein Clown oder ein Schauspieler auf seiner Lebensbühne. Vom Leben nehmen wir Erfahrungen auf die Bühne mit - Von der Bühne nehmen wir Erfahrungen und Erkenntnisse fürs Leben mit.

Gelerntes aus dem Studium zur Dramatherapeutin (Theatertherapie) fliessen automatisch in meine Arbeit ein. 

 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz Jeweils Aufwärmen mit verschiedenen Theater- und Clownübungen. Verschiedene Clowntypen kennenlernen. Impros im Plenum und auf der Bühne. Ev. Einschub 1 ½ Tage Projektunterricht 
1. Schwerpunkt: Die Kinder erfinden in Gruppen eine kurze Geschichte. Die Geschichten werden unter Regieanweisung weiter geübt. 2. Schwerpunkt: Arbeit mit eigenen Schwächen. Impros dazu. (Clown macht seine Schwächen gross, dadurch hat er Erfolg, Schwächen werden zu seiner Stärke) Ev. Arbeit für Abschlussabend, als Werkstattaufführung.

Für die Theaterarbeit setze ich vor allem auf Improvisation. Ob dann eine Improshow auf die Bühne kommt, oder aus Improvisationen Szenen unter Regieanweisung noch ausgefeilt und gezeigt werden, das soll die Klasse und die Lehrkraft entscheiden.
 

« zurück