Steckbriefe MUS-E Artists

David Zehnder



Kunstsparten
Fotografie
Medienkunst
Skulpturen
Malerei

 

Künstlerische Erfahrungen

David Zehnder (*1978, Brig), wohnt und arbeitet in Bern und Basel. bildender Künstler und Fotograf, vertreten an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. 

www.zehnder.photography (Fotografie)

www.davidzehnder.com (Kunst)


PREISE/ATELIERSTIPENDIEN 

Artist Residency in BANSKÁ STANICA, Slowakei, 2015

Atelierstipendium PROGR, Stadt Bern, 2014

Schaffensbeitrag für junge Kunst Kt. Wallis, 2013

Atelierstipendium, Berlin (Kanton Wallis), 2011



BÜCHER UND AUSSTELLUNGSKATALOGE


• Estetica Del Gusto, exhibition catalogue, Milano 2015

• All you can eat, Blurb edition 2014

• Indices, Blurb edition, 2012

•  Salon XV, exhibition catalog, 2011, Wien

• „100% Happy“, Trézélan : Filigranes Editions, 2007, Paris

• „Béton on en Scène“, Trézélan : Filigranes Editions, 2007, Paris



AUSSTELLUNGEN

2016 Cantonale, Kunstmuseum Pasquart, Biel
2016  Cantonale, Kunsthaus Langenthal
2016  Lightblue memories, FAQ Galerie, Basel
2016 
 Liste Total, during ArtBasel, Warteck 

2016 Photo Expo, Schloss Leuk

2015 „FROM THE INTANGIBLE TO THE TANGIBLE“, Volumes Indipendent Art Publishing Fair, Kunstraum Wachtelturm, Zürich

2015 „I am Photograph“, Lokal Int, Biel (Soloshow)

2015 „Estetica Del Gusto,“ CE Contemporary , Milano

2015 „Existential Tourism“, Nomadic Center of Art, Zürich

2014 Triennale Wallis, Schloss Leuk

2014 „Scafo“, San Stefano al Mare (IT)

2014  Artstadt Bern, Satellit, Lorraine, Bern

2014 Kulturpunkt Bern  „Carte Blanche“, Bern

2014 10 Jahre Progr, Owl observing the Police station, Bern

2014  Cantonale Bern Jura, Kunsthaus Langenthal

2013 „Schaffensbeiträge“ , Galerie zur Schützenlaube, Visp

2013  „Jungkunst“, Sulzer Halle Winterthur

2013 „Auf der Strecke“ , Stadtgalerie Bern

2013  Nur die Harten kommen in den Garten“ , Helmhaus Zürich

2013  „Progr In-House“ , Galerie Bernard Bischoff und Partner, Bern

2013 „ Selection 2012“, Photoforum Biel

2013 „Bodybuildingdotcom“, Museo de la Resistencia, Santiago 

2012 „12 noon“, Centre Pasquart Biel

2012 „Different Bodybuilders “, Waschküche, Bern

2012 „Inside outside“, Progr, Bern, curated by band à part 

2012  „100% Happy“ Monat der Fotografie, Wien

2011  „Indices“, Galerie Casa del Arte Zürich (solo show)

2011 „Jahresausstellung“, Ziegelacker Bern

2011  „Bernbezug“, Milieu Bern

2011 100% Happy, Eisbergkino, Projektion, Berlin 

2011 „Monat der Fotografie“,  Wien

2011 „INDICES“, Substitut, Berlin

2011 „DIASPORAS“, BFM, Bern

2009  „ Expo École de Vevey“ ; Schweizer Botschaft in Paris

2009 “Béton en scène“, house for architecture in Paris

2007 „100 Happy“, Forum Wallis, Schloss Leuk

2007 „Dia Barani“  Photographers for Africa

2006 “Vrai/ment“ ,‘Quai1’ in Vevey

2006„Vevey-Arsenic“, des images pour un théâtre , Lausanne

2006„Relations“, 23rd June 2006 in the café ‘Le Ve’ in Vevey

 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder

Durch das Dipolm „CAS Teaching Artist“ an der Hochschule der Künste, Bern erwarb ich als Ergänzung zu meinen eigenen künstlerischen Erfahrungen die Fachkompetenz, Kunstprojekte an Schulen gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gelungen zu planen und umzusetzen.


Nach meiner Weiterbildung zum Kunstvermittler habe ich mich  2013  selbstständig gemacht und das Kunstvermittlungskollektiv "TeachingArtist" gegründet, und habe seither etliche Kunstprojekte an Schulen geleitet. 


Zudem bin ich am Freien Gymnasium, Basel seit zwei Jahren als Kunstvermittler im Bereich "Fotografie" tätig. (20%) 

 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E Es ist mir ein Anliegen meine Leidenschaft zur Kunst und Fotografie an Kinder und Jugendliche weiterzuvermitteln. Aus Überzeugung, dass kreatives Schaffen für die gesunde geistige Entwicklung eines jungen Menschen essentiell ist, gründete ich 2013 das Künstlerkollektiv TeachingArtist.ch. Das Programm MUS-E ist das ideale Gefäss dafür, weil man über längere Zeit mit einer Klasse zusammenarbeiten kann und man so genügend Zeit hat etwas Grösseres zu schaffen.
 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus Die Schüler/innen lernen aus erster Hand vom Fotografen und Künstler mit Bildern zu arbeiten. 
 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz

Über Kunstprojekte an Schulen und anderen Institutionen vermittle ich meine Leidenschaft zur Kunst und ermögliche den Schülerinnen und Schüler den Zugang zu ihrer Vorstellungskraft. Es ist mir ein Anliegen, dabei die kreativen Prozesse nur aus dem Hintergrund zu unterstützen um das Realisieren ihrer Ideen zu ermöglichen. Die Lehrpersonen werden vollumfänglich in das Projekt integriert.

 

« zurück