Steckbriefe MUS-E Artists

William Verastegui



Kunstsparten
Instrumentenbau
Percussion

 

Künstlerische Erfahrungen

Ich habe eigene Jahre als Percussionist in der Gruppe "Del Pueblo y del Barrio" in Peru gespielt. Mit dieser Gruppe haben wir einige Tournée durch Europa gemacht.

Mit der Schweizer Gruppe  "Fantasy", den "Latin Bruder" und der multikulturellen Gruppe "Fusion" folgten verschiedene Konzerte (Recital), Open-Air-Konzerte und Workshops in der Schweiz.

 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder
  • Mehrere Projektwochen mit Instrumentenbau: u.a. Trommeln, Cajon, Djembe, Didgeridoo
  • Mehrere Projekte über 6 Monate in Schulen: Instrumentenbau, Konzert und CD
  • Spring 10 Projekt: Rhythm Hinterkappellen, Tanz Capoeira, Afro/Latinpercussion
  • Mehrere Jahre Sommerferienpass Burgdorf
  • Konfirmantenbegleitung mit Konzert zur Konfirmation
  • Verschiedene Workshops in der Kulturmühle Lützelflüh
  • Unterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Djembe, conga, Cajon, Bongos, Bata, Bombo, Bass, Trommel, Dund-Dun, Sam-Bam, Ken-Keni
  •      MUS-E Künstler seit 2007
 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E

Für mich ist die Arbeit mit Kindern faszinierend. Die Kinder haben bereits eine grosse spontane Kreativität in sich, die sie mit MUS-E Projekten entfalten können. Es ist eine schöne Erfahrung für mich, diese Kreativität erleben zu dürfen. 

Interkultureller Dialog: Rhythmus ist lebendiger Ur-Impuls, eine universelle Sprache die uns verbindet egal welches Alter und Geschlecht, welche Herkunft, Kultur oder Religion. Um dies zu vermitteln, setze ich mich für Kulturprojekte in Schulen ein.

 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus Eine Bindung zu den Kindern ist mir sehr wichtig. Während den Projekten machen wir zu Beginn und am Ende jeweils ein Ritual. Während wir musizieren sitzen wir alle im Kreis. Dabei stehen wir in Verbindung, die Kommunikation erfolgt mit wortlos. Die Kinder lernen dabei sich untereinander zu helfen.
 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz

Wir lernen zuerst einfache Rhythmen um den Kindern den Spass und die Freude an der Percussion zu vermitteln. Schnell zeigt sich, wer ein gutes rhythmisches Gefühl hat. Diese Kinder unterstützen mich beim Aufbau eines dynamischen Gruppengefühls in der Klasse.

Die Schulkinder sollen am Ende des Workshops eigene Improvisationen kreieren können, lernen aufeinander zu hören und miteinander Musik zu machen. Ich möchte meine Leidenschaft für die Percussion vermitteln und erlebbar machen.

 

« zurück