Steckbriefe MUS-E Artists

Katharina Lienhard



Kunstsparten
Sprechtheater
Musiktheater
Figurentheater / Schattenspiel / Pantomime
Literatur
Zirkus

 

Künstlerische Erfahrungen

Eigene Stücke (Frühlingsmelodie, Spiel mit Masken/ Schattensprung, Sabina Rasser/ Be- Stechend/ Diverse Tiergeschichten als Conteur Mimeur)

Auftritte im Effingertheater Bern, Märlitheaterbühne Rasser/ Münzel

Regiearbeiten

 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder

Unterrichtstätigkeit im Kindergarten

diverse Mus-E-und Schultheater- Projekte (Mime/ Schauspiel/ Clown)

Führungen + Workshops im Museum für Kommunikation, Bern mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen

Kurse für Auftrittspräsenz/ Nonverbale Kommunikation

 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E

Die kulturelle Vermittlung in Mus-E- Projekten unterstützt Menschen, eine neue Perspektive auf sich, die Mitmenschen und die Welt zu entwickeln. Oft wird  Bewegung und Darstellung in Schulen aufgrund des bestehenden Lehrplans als Nebensächlichkeit wenig beachtet, Gerade hier liegt meine Motivation: wie häufig durfte ich bereits erleben, dass SchülerInnen, die in irgend einem Bereich Auffälligkeiten oder sogenannte Defizite aufwiesen, im Theaterunterricht neue Möglichkeiten an positiver Beachtung und Verantwortung gewinnen konnten und wie Gruppen durch die gemeinsame Arbeit an Zusammenhalt und Stärke gewann. Als Künstlerin "von Aussen" kommend erlaubt auch, einmal zum Alltag etwas in Distanz zu gehen und Verhalten zu erweitern.

 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus

Ich arbeite aus dem Moment, oft in Improvisation was mir erlaubt, dem Indiviidum im Gesamtkontext Raum zu geben. Durch Spiele schaffe ich Denk- und Handlungsspielräume, in denen Fantasie durch die Vermittlung von Körpertheater-, Mimen- und Clowntheatertechnik in eine persönliche Form gebracht werden kann.

Prozessorientiertes Arbeiten holt die Gruppe dort ab, wo sie im Moment ist.

 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz Durch Wahrnehmungs-, Konzentrations-, Fabulier- und andere Übungen lerne ich die Gruppe und sie mich näher kennen. Ich versuche den Interesensschwerpunkt oder die Herausforderung einer Gruppe zu erfassen und diese anhand von Themen- und Übungsvorschlägen auf lustvolle Art in ein Bühnenspiel zu führen.
 

« zurück