Steckbriefe MUS-E Artists

Anka Schmid



Kunstsparten
Medienkunst
Film

 

Künstlerische Erfahrungen
Filmerin und Videokünstlerin
Ausbildung: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin  DFFB

Ausführliche Filmografie unter:
http://www.swissfilms.ch/static/files/cineportraits/289_Schmid_de.pdf

Kunstprojekte u. a. 
www.hierig-heutig.ch
/www.jetztkunst.ch/2011/

Jüngster Kinofilm: 
www.mitdembauch-film.ch
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder
Meine Tätigkeit als Filmregisseurin und Videokünstlerin beinhaltet viel Teamwork. Insofern habe ich vielfältige Erfahrungen mit Gruppenarbeit.

Seit 2006 leite ich Trickfilm-Workshops mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Konstellationen.
Siehe Arbeiten aus meine  Trickfilm-Workshops mit Kindern und Jugendlichen 2006-2012: Youtube Kanal ankaschmid8038
http://www.youtube.com/user/ankaschmid8038
oder unter youtube Anna Schmid "Kids Animation".

Weiter unterrichte ich temporär erwachsene Studierende an der ZHDK (Zürcher Hochschule der Künste), an F+F Zürich, an der Hochschule der Künste Bern (CAS Teaching Artists) und an der Universität Fribourg in der Abteilung Kommunikation- und Medienwissenschaft habe ich seit 2011 einen Lehrauftrag.

 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E - Ausgleich zur eigener künstlerischer Produktion durch Vermittlung von künstlerischem Know-how.
- Interesse am Unterrichten und Vermitteln 
- Interesse an Kinder und Jugendlichen und deren Welt
- Neugierde auf die Filmgeschichten, die mich immer wieder überraschen und erfreuen
- der Anblick der glücklichen Kinder bei der konzentrierten Arbeit
- das positive Feedback der Teilnehmenden und Lehrkräfte

 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus - Meine reichen Erfahrungen seit 2005 mit Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche und meine leidenschaftliche Begeisterung.
>> siehe Beispiele auf youtube Kanal : anka8038
- Mein echtes Interesse und grosses Engagement am Unterrichten, da ich dies nur ein Bruchteil meiner Berufstätigkeit ist und ich daher sehr gerne ins Schulzimmer komme
- Die Kinder / Jugendlichen werden vielfältig gefördert: künstlerisch - manuell (erstellen Trickfilmfiguren, Kulissen, Zeichnungen) - darstellerisch mit dem Körper - Einführung in Computerprogramme und in die Handhabung der Video-Kamera 
- Förderung der Zusammenarbeit
- Förderung der eigenen Persönlichkeit: sie können eigene Geschichten erzählen.

Die Teilnehmenden erleben und erfahren vielfältiges Wissen. Sie können mit Kopf - Herz - Hand - Kamera und Computer eigene Animationsfilme erzählen. 

Mein vielfältiges filmisches Wissen und meine facettenreichen Erfahrungen.

Fragen Sie meine Teilnehmer_innen und die Lehrkräfte, mit denen ich seit 7 Jahren zusammen arbeitete.


 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz - Verbindung von spielerischer Wissensvermittlung und Learning-by-Doing
- Trickfilm-Atelier mit Geräten und Bastelmaterial und Kino-Raum zur Visionierung von Trickfilm-Beispielen
- Arbeiten von Hand verbunden mit Arbeiten am Computer
- Förderung der Gruppenarbeit (Gruppenfilme): alle machen alles
- Sensibilisierung für Trickfilm-Genre verbunden mit Wissensvermittlung
- > die Teilnehmen den erhalten Filmkompetenz im Bereich Animation
- thematische Zusammenarbeit mit den Lehrkräften
 

« zurück